Browse Source

slight improvement

master
Jonathan Spratte 1 year ago
parent
commit
7386837b02

+ 1
- 0
Example_Documents/MRTthesis/example_MRTthesis.tex View File

@@ -14,6 +14,7 @@
14 14
     ,advisor=\textcolor{blue}{Mein Betreuer}
15 15
     ,sadvisor=\textcolor{blue}{M. Betreuer}
16 16
     ,sauthor=\textcolor{blue}{A. Student}
17
+    ,number=\textcolor{blue}{XX-00-00-0}
17 18
   }
18 19
 
19 20
 %% add references.bib as resource for biblatex citations

+ 5
- 4
Example_Documents/MRTthesis/tex/grundlagen.tex View File

@@ -24,15 +24,16 @@ Andere wichtige, ebenfalls durchnummerierte Formeln neben \autoref{eq:1} sind
24 24
 
25 25
 Herauszuheben ist die Tatsache, dass ein kleines \texttt{l} und ein großes
26 26
 \texttt{I} nicht gut unterscheidbar sind. Deshalb sollte \verb|\altl| verwendet
27
-werden, vergleiche die folgenden zwei Darstellungen des Gesetzes von
27
+werden (siehe auch die Option \texttt{alt l} in der Dokumentation von
28
+\textrm{MRTfonts}). Vergleiche die folgenden zwei Darstellungen des Gesetzes von
28 29
 Lambert-Beer in logarithmischer Form:
29 30
 \begin{align}
30 31
   \ln I &= \ln I_0 - \alpha\altl\label{eq:lb1}\\
31
-  \ln I &= \ln I_0 - \alpha l\label{eq:lb2}
32
+  \ln I &= \ln I_0 - \alpha\stdl\label{eq:lb2}
32 33
 \end{align}
33 34
 Mit $I$ der Strahlungsintensität, $I_0$ der Intensität bei Eintritt in das
34
-Medium und $\altl$ (\autoref{eq:lb1}) bzw. $l$ (\autoref{eq:lb2}) der Weglänge
35
-durch das Medium mit Extinktionskoeffizienten $\alpha$.
35
+Medium und $\altl$ (\autoref{eq:lb1}) bzw. $\stdl$ (\autoref{eq:lb2}) der
36
+Weglänge durch das Medium mit Extinktionskoeffizienten $\alpha$.
36 37
 
37 38
 Beim Editieren von Formeln muss man eigentlich auf nichts achten, was die
38 39
 Schriftart anbelangt. Wichtig ist, dass man keine leere Zeile vor oder nach

Loading…
Cancel
Save